Start
16.10.2010 Kagoshima PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: randy   
Samstag, den 16. Oktober 2010 um 13:00 Uhr

Japanreisebilder auf Flickr

 

Nach einem gemütlichen Frühstück in unserem Toyoko Inn brachen wir recht entspannt zu unserer Tagestour auf. Es sollte so ein bißchen die "historische Tour" werden und noch ein bißchen Hafen bummeln.

Zunächst sind wir zur Bronzestatue von Oukubo Toshimichi, ein Freund und Gefährte von Saigou Takamori.

In der Nähe fanden wir den Herbst-Blumenmarkt über den wir auch gleich gebummelt sind. Leider war das eine reine Verkaufsveranstaltung und so waren dann auch die Pflanzen eher sortiert, als optisch ansprechend aufgestellt.

Als nächstes fanden wir die Statue von Hirata Yukie und nach einigem suchen dann auch die Franz Xavier Gedenkstätte mit Kirche.

Die Saigo Takamori Statue konnte auch leicht gefunden werden. Die ist echt riesig und in einer recht malerischen Landschaft aufgestellt.

Anschliessend sind wir aussen am Nishi Honganshi Zweigtempel vorbei - der war uns zu betonlastig, also haben wir auf eine Besichtigung verzichtet.

Die Statue von Komatsu Tatewaki sahen wir auf dem Weg zur Burgruine (Grundmauern) Tsurumaru. Von dieser Ruine sind leider nur die Grundmauern und ein paar Befestigungswälle übrig.

Die Höhle, am Fusse des Shiroyamas, in der Saigo Takamori seine Zuflucht vor der letzten Schlacht fand, war recht winzig und unscheinbar anzusehen.

Wir sind dann den Shiroyama weiter hochmarschiert, vorbei and einem deutschen Restaurant und "dreizehn Steinbuddas" (In Wirklichkeit waren das aber 27 Stück!), bis wir durch einen Autotunnel und einem kleinen Shoppingpark zum Aussichtspunkt auf dem Shiroyama ankamen.

Dort hatten wir einen schönen Überblick über Kahoshima und auf den Sakurajima. Wir wollten gerade weiter, als dieser einen kleinen Huster tat und konnten so einen aktiven Vulkan bei der Arbeit bewundern.

In der Nähe der wenig spektaulären Sterbestätte von Saigo Takamori fanden wir noch einen netten kleinen, leicht verwitterten Tempel oder Schrein der wesentlich mehr fürs Auge bot.

Überraschend fanden wir einen Taiyaki-Laden und gönnten uns dann auch gleich ein paar dieser leckeren gefüllten Waffelfische zur Stärkung.

Anschliessend gingen wir noch zum Hafen und entspannten uns am Delphin-Park, den wir zwischendurch auch in beiden Stockwerken durchbummelten.

Der Rückweg zum Hotel zog sich dann doch mehr als erwartet ud ich war dann erstmal fällig für einen Nachmittagsschlaf bevor ich mich an das hochladen der Bilder und die Aktualisierung des Reiseberichtes machen konnte.

Die Bilder zum Tag gibt es unter: http://www.flickr.com/photos/katzenpost/sets/72157625174706282/

Selbstversuche des Tages:
Ichigo-Ore: Erdbeermilch - schmeckt so richtig schön chemisch wie die Erdbeermilch die man daheim auch aus Pulver anrühren kann.