Start
11.10.2010 Aso PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: randy   
Montag, den 11. Oktober 2010 um 13:00 Uhr

Japanreisebilder auf Flickr

 

Pünktlich um 6:00 klingelte der Wecker! Dabei war doch gar kein Reisetag geplant. Im Backpackers waren außer uns nur ein paar frühe Japaner unterwegs. Unser Ziel für heute waren die inneren Vulkankegel des Aso  - und das zu Fuß! Nachdem uns Dachkater zur Einstimmung erstmal ein paar Kilometer in die Irre geführt hat, haben wir den Aufstieg für Fußgänger dann doch gefunden und uns den asphaltierten Fussweg in Richtung Gipfel hochgekämpft. Irgendwo zwischen dem 2. und 3. Gatter haben wir dann auch gefrühstückt. Die Gatter waren dazu da um die Kühe in den einzelnen Zonen zu behalten, damit die nicht so einfach abhauen können. So um die Mittagszeit waren wir dann bei der Seilbahn angekommen und haben uns die letzten Meter bis zu den ersten Vulkankegeln hochtragen lassen.

Rund um den Nakadake-Krater führen reichlich gut befestigte Wanderwege mit Betonunterständen und man kann in seinen Säuresee sehr schön hineinschauen. Leider war ein Teil des Gebietes heute wegen starken schwefelhaltigen Dampfes gesperrt.

Als nächstes begannen wir den Nakadake-Gipfel hochzuklettern. Das war so ein richtiger Bergweg wie man ihn auch aus anderen Gebirgen kennt. Farbkleckse und Pfeile auf nacktem Fels markierten wo man entlang gehen können sollte bzw. welche Wege man vermeiden sollte.

Eigentlich wollten wir auf der anderen Seite des Nakadake mit der zweiten Seilbahn herunterfahren - daraus wurde aber nichts weil uns dieser Weg dann durch gesperrtes Gebiet geführt hätte. Immerhin hatten wir, bei allerbestem Wetter, eine geniale Aussicht gehabt - und hinterher den steilen Abstieg schafften wir doch wesentlich schneller als gedacht. So hatten wir bis zu dem Bus ins Tal zurück doch sogar noch ein bißchen Zeit zum Pause machen.

Wieder unten in Aso haben wir gerade noch einen Schlenker zum Lawson (Combini) gemacht und uns mit einem Abendessen eingedeckt. Dieses wurde dann sogleich im Backpackers verdrückt und eigentlich wollte ich abends noch Bilder und Bericht fertig machen - bin aber vor Erschöpfung recht früh entschlummert. Morgen wollten wir einen deutlich entspannteren Tag haben!

Die Bilder zum Tag gibt es unter: http://www.flickr.com/photos/katzenpost/sets/72157625022268757/

Selbstversuche des Tages:
Green Cola: schmeckt fast wie richtige Cola, ist aber trotzdem eine nette Abwechslung