Start
06.10.2010 Von Beppu nach Yufuin PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: randy   
Mittwoch, den 06. Oktober 2010 um 13:00 Uhr

Japanreisebilder auf Flickr

 

6:30 klingelte der Wecker. Wider Erwarten waren wir dann doch recht früh gerichtet und abmarschbereit, so daß wir sogar einen Zug früher als geplant loslegen konnten. Der "Local Train" nach Oita war so voll das man mit dem Gepäck nur inmitten vieler Menschen stehen konnte. Nach dem Umsteigen und einer halben Stunde Pause war der "Local Train" nach Yufuin dann erfrischend leer. Da "Local Train"s an wirklich jeder Haltestelle halten waren wir doch eine ganze Weile unterwegs. Genügend Zeit um noch die einne oder andere Mütze voll Schlaf nachzufassen.

Kurz vor der Mittagszeit erreichten wir Yufuin und stellten unser Gepäck erstmal am Bahnhof unter um die Gegend zu erkunden. Der Kinrinko-See war deutlich kleiner wie erwartet und wesentlich zugebauter. Aber durch die alten strohgedeckten Häuser und den Tenso-Schrein mit einem Torii im See war das optisch doch sehr reizvoll.


Unser kleines Mittagessen holten wir im Supermarkt und verdrückten es im Chuojido koen, einem Park mit einer schmucken alten Dampflock und einem kleinen Spielplatz.

Auf meinen Wunsch haben wir uns dann noch ein paar Tempeln und Schreinen gewidmet:
Horenji Tempel - sieht sehr neu gebaut aus und sehr betonlastig
Kozenin Tempel - recht verwunschen und mit vielen verwitterten Statuen aber doch sehr gepflegt
Ogasha Schrein - liegt ein Stück bergauf und am Waldrand. Besonderes Heiligtum ist die alte, grosse Osugi (Zeder)

Nachdem wir dann noch eine ganze Weile in den Touristenlädchen um den Bahnhof bummeln waren beschlossen wir so kurz nach 15:00 so langsam mal unserer Koffer vom Bahnhof abzuholen und mit ihnen raus zu unserm Ryokan "Hikari no Ie" zu rollern. Dort erwartete uns ein geräumiges Zimmer und Tee mit einer Süssigkeit dazu. Die Chefin informierte uns dann sobald das Onsen benutzbar war und rechtzeitig vor dem sehr umfangreichen und leckeren Abendessen. Müde und satt schlichen wir dann in unser Zimmmer und fanden die aufgebauten Futon vor. Also noch schnell den Reisebericht fertig machen und ab ins Bettchen. Frühstück gibt es wieder um 8:00 und vorher will ich auch noch mal ins Onsen hüpfen.

Die Bilder zum Tag gibt es unter: http://www.flickr.com/photos/katzenpost/sets/72157625119384968/